Geduldsprobe

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser, liebe Followerinnen und Follower,
heute möchte ich wieder meine Gedanken mit Euch teilen. Nicht das Ihr denkt, ich würde den Blog hier nicht regelmäßig mit Neuigkeiten füllen, so wie ich es eingangs ja versprochen hatte.

Der Termin für meine Lungenuntersuchung ist erst am kommenden Montag, dem 31.08. Bis dahin muss ich mich noch gedulden, denn erst nach diesem Termin wird sich entscheiden, ob der Magenballon am 07.09. gelegt werden kann.

Geduld ist leider nicht meine größte Stärke und so dreht sich bei mir momentan alles im Kreis. Ich bereite mich momentan auf den großen Tag vor und ehrlich, ich genieße auch noch die eine oder andere Sünde, die ja mit dem Magenballon dann nicht mehr möglich sein wird. Zumindest nicht so ausschweifend.

Letztes Wochenende war ich bei Freunden im Garten eingeladen. Es gab nachmittags Kaffee und leckeren Kuchen und wie schon so oft, wurde zum Abendessen gegrillt. Ein herrliches 300g Hüftsteak mit Pommes und Tomatensalat. Wow, war das ein Genuss! Am nächsten Morgen herrlich frische Brötchen, Eier, Wurst und Käse…

Schlemmereien und Verführungen an jeder Ecke! Allerdings passe ich schon auf, dass es nicht zu viel wird und kontrolliere mein Gewicht. Die Waage schwankt dabei von 109 auf 110. Immer hin und her. Wie gesagt, ich möchte wenigstens nicht noch mehr zunehmen.

Das magische Datum ist der 07.09.
Den peile ich jetzt an und gedanklich bin ich schon dabei zu schauen, was ich alles einkaufen muss, denn mindestens 2-3 Tage vorher beginnt die Einleitung. Dann darf ich nur noch flüssige Kost zu mir nehmen. Dünne Suppen, Trinkjoghurt, Säfte, etc.
Wie wird sich das anfühlen? Wie komme ich mit dem Hunger klar, denn der Ballon ist ja dann noch nicht drinnen, der ein permanentes Sättigungsgefühl erzeugt. So langsam werde ich nervös.

Ständig frage ich mich, wie ich es schaffen werde. Ich lese in den letzten Tagen das Internet rauf und runter und versuche so viel Informationen und Berichte wie möglich aufzusaugen. Was berichten Andere? Wie erging es denen? Leider sind da Berichte in alle Richtungen zu finden. Manche vertragen den Ballon von Anfang an sehr gut, andere Probanden eher schlecht. Eine liebe Leserin hat mir verraten, dass Ihr Ballon nicht sehr lange in ihr war. Sie hat ihn wohl nicht vertragen und laut ihrer Aussage ständig erbrochen. Es hat wohl nicht funktioniert und der erhoffte Wunsch auf den Gewichtsverlust löste sich in Nichts auf.

Mein Doc, hat mir kein Wort von solchen Vorfällen berichtet. Er meinte, bei den meisten verläuft alles sehr gut. Der Magenballon wird sehr gut vertragen und in 20 Jahren hätte er nie einen frühzeitig wieder herausnehmen müssen. Und tatsächlich gibt es auch bei YouTube Videoberichte, in denen Probanden nur gutes berichten. Meist sind die Berichte aber bespickt mit Werbung der Praxen, die den Eingriff vorgenommen haben. Da frage ich mich schon, ob die Berichte wirklich so ehrlich sind und nichts schöngeredet wurde.

Von daher könnte Ihr bei mir sicher sein! Ich werde hier absolut keine Werbung machen und muss leider die ganze Prozedur auch selbst zahlen und finanzieren. Außerdem reagiert jeder Mensch anders ich will jetzt auch nicht mehr zurück gehen.

Wenn der Pulmologe sein Okay gibt, dann wird der Ballon eingesetzt! Ich nehme Euch mit auf meine Reise und demnächst gibt es hier auch Bilder von mir zu sehen. Bilder, die den Verlauf dokumentieren, egal in welche Richtung.

Wer es übrigens noch nicht gemacht hat, der kann gerne diesen Blog abonnieren. Fahrt mit dem Mauszeiger in die rechte, untere Ecke des Bildschirmrandes und dann müsste sich ein Fenster öffnen, bei dem Ihr dann „diesem Blog folgen“ anklicken könnt. Ich müsst dazu nur Eure E-Mail-Adresse hinterlassen. Keine Angst, nur ich habe Zugriff auf diese Adresse und ich verspreche Euch, es gibt keine Werbung, Spam oder sonst was für Mails!

Dieser Vorgang dient lediglich dazu, dass Ihr, sobald ich einen neuen Beitrag eingestellt habe, eine kleine Nachricht mit dem Link bekommt.

Na denn, das war es für heute und ich bin echt froh, dass Ihr bei mir seid! Vielen Dank an dieser Stelle für alle, die mich aufmuntern und mir beistehen.

Euer Stephan

Autor: Die Anonymen Ukuleliker

Hallo, wir sind die Kultband aus Berlin!

Ein Gedanke zu „Geduldsprobe“

  1. Lieber Stephan,
    ich finde es wirklich sehr beeindruckend, wie Du mit Deinem „Projekt“ umgehst und wie offen und ehrlich Du den Leser hier an Deinen Gedanken und Gefühlen teilhaben lässt. Mach weiter so! Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft für diesen bedeutenden Schritt. Möge er Dein Leben nachhaltig zum Positiven verändern!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s